Mein Besuch im International Center of Photography!

„Weird Beauty: Fashion Photography Now“, die aktuelle Installation im International Center of Photography, ist mit einem Wort unwirklich. Seit Jahren wollte ich das Museum besuchen, aber aus irgendeinem Grund habe ich einfach nie ...

„Weird Beauty: Fashion Photography Now“, die aktuelle Installation im International Center of Photography, ist mit einem Wort unwirklich. Seit Jahren wollte ich das Museum besuchen, aber aus irgendeinem Grund habe ich es einfach nie hinein geschafft. Als ich also von „Weird Beauty“ las, wusste ich, dass ich gehen musste! Die Ausstellung – die Originalabzüge, Tränenblätter und Titelseiten von Zeitschriften aus aller Welt umfasst – zeigt die kreativsten, schönsten und manchmal verrücktesten Modefotografien der letzten Jahre. Ein Bild, „Pink Eye“, wurde von Richard Burbridge für aufgenommen 10 Magazin, zeigt das Auge und die Wimpern eines Models, die mit dicker rosa Schmiere überzogen sind, die Pepto-Bismol sehr ähnlich sieht. In einer anderen Strecke mit dem Titel „Ich bin eine Marionette“ für Pop Magazin haben die Fotografen Mert Alas und Marcus Piggott eine Reihe von Models so gestylt, dass sie wie gruselige Marionetten aussehen, die leblos in die Ferne starren. Mein Favorit war ein Schuss namens „Spot the Fake #1“ von Miles Aldridge für die T. der New York Times Magazin, hier abgebildet. Es ist zwar definitiv keine Show für schwache Nerven, aber es ist fantastisch und ich bin so froh, dass ich es endlich geschafft habe!